Mittwoch, 16. August 2017

Vorschau Spiel 2017: Japon Brand

Ja, ich weiß. Die SPIEL 2017 ist noch lange hin, erst Ende Oktober öffnet die weltgrößte Spielmesse wieder ihre Pforten und aus der ganzen Welt pilgern Spieler, Redakteure und Verlage nach Essen. Aber nachdem bei der Brettspielbox bereits die Messevorschau begonnen hat und ich in diesem Jahr mit Christoph zusammenarbeiten werde, habe ich jetzt ja eigentlich keine Wahl mehr. Entsprechend findet ihr ab jetzt auch hier immer mal wieder Informationen zu den kommenden Neuheiten, wobei ich meinen Schwerpunkt eher bei den exotischen Spielen setzen werde. Und da bietet sich Japon Brand doch direkt mal an. Denn der japanische Verlag hat zuletzt häufig für Aufsehen gesorgt, die angebotenen Spiele sind stets sehr schnell ausverkauft. Wer sicher gehen will ein Exemplar seines Wunschtitels zu bekommen, der kann diesen bereits jetzt HIER vorbestellen. Und damit soll es auch der Vorrede genug sein. Schauen wir uns doch einmal einige der Spiele an, die Japon Brand in diesem Jahr zu bieten hat.
 


Captain Dice (S. Daimon, 24 Spieler, 20 - 30 Minuten, 25 €)

   

In diesem Würfel- und Aktionspiel starten wir, indem wir möglichst schnell und wiederholt unsere Würfel werfen. Haben wir eine passende Kombination erreicht, legen wir diese auf die entsprechenden Karten. Sobald drei Karten in einer Reihe belegt sind, kann die Hektikphase gestoppt werden und es folgt das Platzieren von Aktionskarten. Dabei versuchen wir einerseits unsere Karten durchzubringen (denn das bringt Siegpunkte), andererseits aber auch die gegnerischen Karten anzugreifen.









Samurai Dori (N. Kamado, 19 Spieler, 20 - 30 Minuten, 52 €)

   

Den Preisrekord unter den Vorbestellungen bei Japon Brand stellt in diesem Jahr ganz klar Samurai Dori - Wings of Bushido auf. Und dafür macht das Material wohl auch einiges her. Den Kern stellen dabei mehrere Fächer dar, mit denen wir auf Boxen gestellte Ziele abwerfen. Tja, und mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.






Sweet Honey, Bee Mine! (26 Spieler, 15 Minuten, 17 €)

  

Die Spiele von Japon Brand sind ja nicht unbedingt dafür bekannt, Rücksicht auf den europäischen Geschmack zu nehmen. So haben wir etwa im vergangenen Jahr um die Wette eine Toilette verschmutzt. Ganz so ausgefallen ist das Thema bei Sweet Honey nicht, sammeln wir doch einfach nur Honig. Die Grafiken (inklusive Cover) irritieren mich allerdings noch immer. Dabei ist der Rest doch ein recht klassisches Spiel, bei dem auf Karten nach und nach Punkte angehäuft werden. Wer die Karte einsammelt punktet, erwischt er dabei ein zweites Mal die gleiche Biene ist er raus.





 

 

Tagiron (R. Kurahashi, 2 – 4 Spieler, 15 Minuten, 17 €)

  

In diesem Deduktionsspiel müsst ihr jeweils erraten, welche Zahlen die Spieler hinter ihren Sichtschirmen verstecken. Bis hier nicht besonders kreativ, kommt das besondere Element in Form von Fragekarten. Denn ihr dürft eure Mitspieler stets nur das fragen, was auf einer der Karten in der Tischmitte zu sehen ist. Und das wechselt ständig.







Time Bomb Evolution (Y. Sato, 14 €)

  

Time Bomb ist in Deutschland unter dem Namen Tempel des Schreckens erschienen und schaffte kürzlich den Sprung auf die Empfehlungsliste Spiel des Jahres. Auch in dieser neuen Version des Originals streiten zwei Teams darum, eine Bombe zu entschärfen oder zu zünden. Allerdings ändern sich dieses Mal die Bedingungen. Denn eine Bombe explodiert, wenn vier farbgleiche Bomben aufgedeckt werden. Und obendrein ändern sich diese Bedingungen im Laufe des Spiels... "Evolution" eben.





So, zu Japon Brand soll es das jetzt gewesen sein, auch wenn der Verlag wie immer einige weitere Spiele im Angebot hat. Wenn ihr nun aber auf den Geschmack gekommen seid und schon einmal in den Neuheiten anderer Verlage schmökern wollt, dann klickt einfach HIER. Denn die Brettspielbox bietet auch in diesem Jahr wieder eine umfangreiche Vorschau.

Keine Kommentare:

Kommentar posten