Mittwoch, 20. September 2017

Arkham Horror Kartenspiel: Der Dunwich-Zyklus



OK, ich sehe es ja ein. Bezüglich der Zahl an Rezensionen fielen die vergangenen Wochen doch eher mager aus. Aber Besserung ist in Sicht. Zumindest irgendwie. Denn heute bespreche ich nicht nur ein oder zwei Spiele, sondern deren sieben. Naja, mehr oder weniger.  Denn der Dunwich-Zyklus des Arkham Horror Kartenspiels (N. French & M. Newman / Asmodee) besteht zwar aus einer größeren und sechs kleinen Erweiterungen, allerdings stellen diese zusammen ein großes Abenteuer dar. Und so macht es durchaus Sinn, die Kampagne im Ganzen zu betrachten, auch wenn sie in Form einzelner Missionen angeboten wird.



Mittwoch, 6. September 2017

Onitama



Abstrakte Spiele sind sicherlich nicht jedermanns Sache. So ganz ohne Thema, aufs Wesentliche reduziert und zumeist auch noch recht grüblerisch. Abstrakte Spiele gänzlich zu ignorieren kann allerdings ein Fehler sein. Denn einige davon sind mehr als nur einen Blick wert.

In diese Kategorie fällt für mich, so viel sei schon mal verraten, Onitama (Pegasus). Denn das Spiel von Shimpei Sato bietet… 






Freitag, 1. September 2017

Lyngk



Das war’s. Nach insgesamt sechs Spielen des „klassischen“ Gipf-Projektes ist inzwischen auch das neue Werk Lyngk (HUCH!) erhältlich. Als Mischung der bisherigen Spiele wurde es angekündigt und schon der erste Blick in die Box hinterlässt einen entsprechenden Eindruck. Denn wie in den meisten Spielen des Projektes findet sich darin nicht viel mehr als ein Spielplan, diverse Spielsteine in insgesamt sechs verschiedenen Farben sowie ein passender Stoffbeutel. Und auch spielerisch erinnert das Werk von Kris Burm tatsächlich an die bisherigen Werke.