Samstag, 28. März 2015

Ratinger Spieletage 2015



Einmal im Jahr treffen sich in Ratingen Spieler, Autoren und Verlage zu einem gemütlichen Wochenende voller Brett- und Kartenspiele. Viele Neuheiten, Leihspiele, Turniere und Verlosungen locken eine illustre Schar von Gästen in die Hallen. Nachdem ich in den vergangenen Jahren leider immer verhindert war, habe ich es dieses Jahr endlich auch einmal geschafft. Zusammen mit Christoph (Brettspielbox) wurden diverse Prototypen gespielt, ausführlich im Flohmarkt gestöbert und nette Gespräche geführt. Im Folgenden findet ihr eine Kurzzusammenfassung nebst einigen Bildern, die euch zumindest einen kleinen Eindruck gewähren sollen.






 Haithabu (Wolfgang Heidenheim und Andreas Moltergeworfen)


Haithabu von Wolfgang Heidenheim und Andreas Moltergeworfen soll Mitte des Jahres bei Spielworxx erscheinen. Als Wikinger betreiben wir im 11. Jahrhundert Handel indem wir Waren möglichst günstig einkaufen, mit Schiffen und Handelskarren in das eigene Lager transportieren und dort mit diesen Aufträge erfüllen. Das im Grunde klassische Spielprinzip wird durch ein Rondell angereichert, bei dem stets die Hälfte der Aktionen nur unter Risiko verwendet werden können. Hilfreiche Rollenkarten sorgen für zusätzliche Spannung und ein gewisses Maß an Interaktion. Obwohl es sich noch um einen Prototypen handelt, ist der erste Eindruck bereits sehr positiv.


Das Orakel von Delphi (Stefan Feld)

Auch ein neuer Prototyp von Stefan Feld war am Start. Das Orakel von Delphi bietet dabei die gewohnt komplexen Regeln und eine kreative Verwendung von Würfeln. 3 Farbwürfel stehen uns jede Runde zur Verfügung und geben vor, welche Aktionen wir durchführen können. Und zu tun gibt es wie immer viel zu viel. Um zu gewinnen wollen wir etwa Monster bekämpfen, Waren transportieren oder Tempel errichten. Gleichzeitig sollten wir uns aber auch um Verletzungen kümmern, hilfreiche Verbündete anheuern oder auch mal ganz schlicht unser Schiff bewegen. Geplant ist aktuell eine Veröffentlichung zu Essen 2016. Entsprechend handelt es sich auch um einen sehr frühen Prototyp, der allerdings bereits viel Potential erahnen lässt.


Domus Domini (Heinz-Georg Thiemann)


Für eine Partie Domus Domini hat die Zeit leider nicht mehr gereicht, wir konnten uns das neue Spiel von Heinz-Georg Thiemann aber zumindest erklären lassen. Bereits vor einem Jahr gab es einen ersten Versuch das Spiel auf Startnext zu veröffentlichen, ein zweiter Anlauf soll in Kürze folgen. Durchaus spannend klingt dabei die Einkommensleiste als zentrales Element. Um diese voran zu kommen müssen Waren generiert werden und als Folge liefert sie fortwährend Siegpunkte. Je weiter vorne, desto mehr Punkte. Gleichzeitig bekommt aber der dortige Erstplatzierte deutlich weniger Geld, was stets knapp ist. Eine Balance zwischen Punkten und Einkommen stellt den Schlüssel zum Sieg dar.


Natürlich handelt es sich bei all den Spielen noch um Prototypen. Das Spielmaterial war in keinem Fall final, aber auch die Regeln dürften sich des Öfteren noch ändern. Ebenso konnten Prototypen angespielt werden, über die bislang noch keine Informationen veröffentlich werden sollen.

Zum Abschluss noch 2 Impressionen vom Flohmarkt und den Hallen.



Wie immer gilt natürlich: Wenn ihr mehr über einzelne Spiele erfahren wollt, nutzt einfach die Kommentarfunktion. Obendrein findet ihr bei der Brettspielbox (einfach Hier klicken) ebenfalls einen Bericht mit einigen Bildern.


UPDATE 31.03.15
Im Rahmen der Ratinger Spieletage kamen Christoph und mir erste Hinweise auf eine geplante 2. Erweiterung zu Istanbul, dem Kennerspiel des Jahres 2014, zu Ohren. Da aktuell noch nicht einmal die 1. Erweiterung auf dem Markt ist, habe ich vor der Veröffentlichung bei Rüdiger Dorn nachgefragt. Dieser hat mir nun bestätigt (und einer Veröffentlichung der Informationen zugestimmt), dass er bereits an einer Solchen arbeitet und kurz vor den ersten Tests steht. Natürlich gibt es bislang noch recht wenige Informationen. Das Wenige möchte ich hier aber kurz zusammenfassen:

- Aktuell ist eine Veröffentlichung im Sommer 2016 geplant.
- Es sollen 5 neue Felder enthalten sein. Der Spielplan wächst damit auf 5 x 5 Felder.
- Die Erweiterung ist alleine oder in Kombination mit der 1. Erweiterung spielbar.
- Geplant sind darüber hinaus 2 weitere Module, über die bislang aber noch nicht mehr bekannt ist.

Natürlich handelt es sich noch um einen sehr frühen Prototyp, all diese Angaben können sich dementsprechend noch mehrfach ändern. Trotzdem erfreulich zu hören, dass im Hintergrund fleißig an weiterem Futter gearbeitet wird.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten