Mittwoch, 10. Oktober 2018

Spielend für Toleranz



Mit der Gründung dieses Blogs war mir eines eigentlich immer klar. Dass es sich um ein reines Hobby-Projekt handelt, bei dem politische oder religiöse Themen außen vor sein sollten. Doch leider haben sich die Zeiten geändert. Heutzutage machen sich wieder Hass, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit breit. Nazis marschieren unbehelligt durch deutsche Städte, unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit wird Hetze verbreitet und Journalisten und ihre Arbeit wird als Lügenpresse diskreditiert. Es ist Zeit für uns alle, aufzustehen und ein Zeichen zu setzen.

Aus diesem Grund haben sich mehrere Blogs zusammengeschlossen, um für Toleranz und Menschenrechte einzustehen. Denn am Spieltisch wie auch im echten Leben ist ein offener, ehrlicher und fairer Umgang miteinander unabdingbar. Und auch wenn einige Blogs wenig an der aktuellen Situation ändern werden, so ist es doch zumindest ein Zeichen. Ein Zeichen, dass wir alle für einen fairen und toleranten Umgang mit unseren Mitmenschen eintreten. Ganz egal, aus welchem Land jemand kommt, welcher Religion sie angehört oder welche Hautfarbe er hat.

Spielen verbindet!

1 Kommentar:

  1. Hallo Spielfreunde, ich finde es schade, dass ihr auch mit auf den Gutmenschenzug aufgesprungen seid. Besser wäre gewesen sich aus diesen Themen rauszuhalten.Die Deutschen sind nicht fremdenfeindlich! Hass und Hetze kommt von links und vom Islam!

    AntwortenLöschen