Donnerstag, 2. Februar 2017

Spielwarenmesse 2017: Vorbericht


Auch in diesem Jahr findet in Nürnberg wieder die internationale Spielwarenmesse statt. Auf einer Gesamtfläche von 170.000 m² werden mehr als 2.800 Aussteller hier über 1 Mio. Artikel vorgestellen, die den Spielemarkt im Jahre 2017 bereichern werden. Und auch wenn Brettspiele davon nur einen kleinen Teil ausmachen, sind doch auch fast alle großen deutschen Verlage vor Ort und präsentieren schon einmal, was im weiteren Jahresverlauf so auf uns zukommen wird. Auch in diesem Jahr werde ich dabei wieder mit Christoph von der Brettspielbox vor Ort unterwegs sein und mir einen ersten Eindruck all der kommenden Spiele verschaffen.






Wie schon im vergangenen Jahr werde ich auch diesmal wieder versuchen, euch in dieser Zeit mit möglichst vielen Informationen zu versorgen. Wie die Erfahrung zeigt, fehlt dabei Abends zumeist die Muse für eine umfassende Berichterstattung. Dennoch hoffe ich, bereits am Wochenende einige Kleinigkeiten hier vorstellen zu können. Ansonsten wird es natürlich wie immer Anfang kommender Woche einen Bericht mit reichlich Bildern geben. Wer allerdings nicht so lange warten will, der sollte mir auf Twitter folgen um nichts zu verpassen. Und wer gar keine Geduld hat, der kann schon mal bei der Vorschau von Christoph (HIER) vorbei schauen, wo die Ankündigungen vieler Verlage kurz vorgestellt werden. Dennoch will ich es mir nicht nehmen lassen, selbst auch auf einige Spiele hinzuweisen, auf die ich mich besonders freue:


  • First Martians (Portal / Pegasus): Robinson Crusoe gehört zu den Spielen, die ich auch nach Jahren immer noch gerne heraushole. Kein Wunder also, dass ich der Erweiterung bereits entgegen fiebere. Und auch die App-Unterstützung stört mich nicht, kann eine sinnvolle Einbindung das Spielerlebnis doch deutlich aufwerten. 
  • Captain Sonar (Pegasus): Zugegeben, ich habe keine Ahnung, ob ich jemals die optimalen acht Spieler für ein solches Werk zusammenbekomme. Aber ein Echtzeitduell zweier U-Boote, variable Rollen und durchweg positive Bewertungen der englichen Version lassen mich an diesem Werk einfach nicht vorbei gehen.
  • Unlock (Space Cowboys / Asmodee): Escape-Spiele sind für mich schlicht der Spieletrend der vergangenen Monate. Und auch meine Mitspieler fragen ständig nach mehr. Wenn dann noch die Space Cowboys auf der Schachtel stehen, dann ist der Erfolg eigentlich garantiert.
  • 5-Minuten Dungeon (Kosmos): Echtzeit, kooperativ, Fantasy, ansteigender Schwierigkeitsgrad... man könnte meinen, der Werbetexter hätte sich die Hitliste einiger meiner bevorzugten Mechanismen herausgesucht und in ein Spiel gepackt.


Natürlich wird es, neben diversen Neuheiten, auch wieder einige Erweiterungen zu bestaunen geben. Als besonders spannend empfinde ich etwa die neuen Fälle für T.I.M.E. Stories sowie die neeun EXIT-Boxen von Kosmos. Aber auch die Erweiterungen für Mystic Vale sowie Quadropolis sind mit Sicherheit einen Blick wert. Langeweile sollte also nicht aufkommen.


So, das soll es erst einmal gewesen sein.Wir hören uns dann von / nach der Messe. Bis dann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten