Sonntag, 26. Juli 2015

Vorschau Essen 2015: Frosted Games

Na toll. Da habe ich erst vor Kurzem mit der Vorschau für Essen begonnen und bin jetzt schon bei einem Verlag gelandet, der zuletzt eigentlich weniger mit neuen Spielen für Schlagzeilen gesorgt hat. Denn obwohl Frosted Games in Essen durchaus auch ein neues (bzw. eingedeutschtes) Spiel im Programm hat, freuen sich die meisten Spieler doch wohl mehr auf die beiden angekündigten Goodies. Denn der Berliner Verlag will während der Spielemesse mit dem Verkauf von 2 Kalendern für Brettspieler begeistern. Einerseits handelt es sich dabei um einen klassischen Jahreskalender mit Brettspielmotiven, andererseits wird auch ein Adventskalender voller Mini-Erweiterungen zu kaufen sein. Bleibt nur die Frage, wer tatsächlich bis Weihnachten mit dem Öffnen aller Türchen warten kann.




Adventskalender (Messepreis: 45 €)


Wenn ihr einmal eine Horde wildgewordener Spieler in Aktion erleben wollt, dann stellt euch doch einfach während der SPIEL mitten in eine Halle und schreit laut und vernehmlich "Promo" oder "Goodie" in die Menge. Und dann geht rasch in Deckung. Denn wenn einmal der Sammeltrieb anspringt, dann gibt es bei Spielern kein Halten mehr. Und doch scheint es etwas zu geben, dass die Meute noch stärker anzieht als ein neues Promoteilchen für das eigene Lieblingsspiel. Nämlich 24 Promos. Genau so viele stecken (wenig überraschend) im Adventskalender von Frosted Games. Und da ist nicht nur mit einzelnen Pappmarkern zu rechnen, das Teil soll durchaus ordentliche Ausmaße annehmen. Und auch der Inhalt kann sich sehen lassen, wird doch eine bunte Mischung aus Klassikern und aktuellen Top-Spielen geboten. Selbst das aktuelle Spiel des Jahres ist mit von der Partie. Klemens Franz wird dabei sicherstellen, dass wir auch ein optisches Highlight erhalten. Und obendrein unterstützen wir mit dem Kauf direkt noch einen guten Zweck, denn von jedem verkauften Exemplar gehen 4 € an eine Wohltätigkeitsorganisation.

Aber wahrscheinlich ist euch das Alles egal und ihr wollt nur wissen, welche Spiele denn nun genau enthalten sind. Also gut. Hier die vollständige Liste in alphabetischer Reihenfolge: Abyss, Arler Erde, Bohnanza, Cacao, Carcassonne, Catan, Colt Express, Die Burgen von Burgund, Doctor Panic, El Gaucho, Funkenschlag, Glasstraße, Isle of Skye, Las Vegas, Loony Quest, Marvel Dice Masters, Orléans, Rokoko, Splendor, Targi, VivaJava, Wizards, ZhanGuo und Zooloretto.





Harbour (Scott Almes, 1 - 4 Spieler, 60 Minuten, Messpreis: 15 €)


Irgendetwas müssen Häfen an sich haben, was uns Spieler in ihren Bann zieht. Wie sonst ist die Fülle an Spielen zu erklären, die sich thematisch hier ansiedeln? Spielerisch bekommen wir dabei häufig ähnliche Kost geboten. Waren erwerben, umwandeln und gewinnbringend verkaufen oder investieren. Auch Harbour macht hier auf den ersten Blick keine Ausnahme. Erst im Nachfassen wird klar, dass die Worker-Placement Mechanismen nur einen Teil des Spiels ausmachen. Mindestens ebenso bedeutsam ist die Kontrolle des Marktes und damit des Wertes unserer Waren. Denn der Erwerb der 4 für das Spielende nötigen Gebäude (zugleich Einsetzfelder) will genau abgepasst sein. Lieber schnell viele günstige Waren sammeln und mit einem Kauf deren Wert in den Keller treiben? Oder doch besser auf wenige aber lukrative Güter setzen? Und welches Gebäude benötige ich dafür? Laufe ich Gefahr, dass mir der Gegner eines davon vor der Nase weg kauft?
Wo Harbour grafisch durchaus humorvoll und klischeehaft daherkommt, sollte es spielerisch doch besser nicht unterschätzt werden. Und mit Scot Almes steht ein Autor dahinter, der zuletzt mit seiner Tiny Epic Reihe für Aufsehen gesorgt hat. Ein Blick kann sich also durchaus lohnen.

 



Wandkalender (Messepreis 12 €)


So ein Adventskalender ist ja schön und gut. Nur leider hat er auch einen Nachteil. Was machen mit der leeren Stelle an der Wand, wenn das Weihnachtsfest hinter uns liegt? Glücklicherweise hat Frosted Games auch dafür eine Lösung parat und verkauft direkt auch gleich einen passenden Jahreskalender. Weitere Informationen gibt es hier noch nicht. Aber ganz wild spekulierend vermute ich mal, dass wohl 12 verschiedene Bilder zu Brettspielen enthalten sein werden, die jeweils für circa 30 Tage Verwendung finden. Passenderweise ist 2016 obendrein ein Schaltjahr. Ihr könnt den Kalender dementsprechend ohne Aufpreis einen ganzen Tag länger genießen. Wenn das mal kein Deal ist. Apropos Deal: Wer auf der Messe beide Kalender erwirbt, der zahlt einen rabattierten Preis von 55 €  und hat dann rund 390 Tage lang etwas davon.





>>> Weitere Informationen zu Veröffentlichungen während der SPIEL 2015 findet ihr HIER.

Keine Kommentare:

Kommentar posten