Mittwoch, 14. September 2016

Vorschau Spiel 2016: Czech Games Edition

Nicht erst seit dem Gewinn des roten Pöppels mit Codenames sind die Spiele der Tschechen viel mehr als nur einen Blick wert. "Im Wandel der Zeiten", "Galaxy Trucker", "Space Alert"..., die Liste der herausragenden Werke ist lang. Und auch in diesem Jahr erwarten uns wieder spannende Veröffentlichungen, wie bereits ein erster Blick während des Heidelberger Burgevents vor einigen Monaten offenbart hat (nachzulesen HIER). Entsprechend will ich euch gar nicht länger auf die Folter spannen. Hier also die angekündigten Neuheiten von CGE:





Adrenaline (F. Neduk, 2 - 5 Spieler, 45 Minuten)

 

In Adrenaline werden die Spieler gemeinsam in eine enge Raumstation geschmissen, mit Waffen in jeder Ecke. Also sammeln wir diese schnell ein, beharken die Mitspieler und sammeln dafür Punkte. Der eigene Tod wird dabei billigend in Kauf genommen, denn das wichtigste ist es viel Schaden auszuteilen. Und dafür stehen reichlich verschiedene Waffen zur Verfügung, wie etwa Kettensägen, Laser oder Raketenwerfer. Allesamt unterscheiden sie sich durch ihre Fähigkeiten, wodurch reichlichVariation gegeben ist. Für ein taktisches Element sorgen die Kosten für Waffen und Munition, zwischendurch sollte man sich besser auch mal um das Sammeln benötigter Rohstoffe kümmern. Bei dem hier gezeigten Bild handelt es sich natürlich um einen Prototypen, insbesondere die Figuren werden natürlich in deutlich geänderter Form vorliegen.






Alchemists: The King's Golem (M. Kotry, 2 - 4 Spieler, 120 Minuten)


In der ersten Erweiterung zu "Die Alchemisten" erweitern wir unser Betätigungsfeld. Denn neben Tränken werkeln wir nun auch am namensgebenden Golem. Allerdings handelt es sich dabei wohl nur um eines von insgesamt 4 verschiedenen Modulen. Denn von nun an können wir auch unsere Startbedingungen individualisieren, unsere Entdeckungen in der königlichen Enzyklopädie veröffentlichen und müssen mit unterschiedlichen Kosten und Belohnungen auf verschiedenen Aktionsfeldern zurecht kommen. Also hätte mich das Basisspiel nicht schon genug verwirrt.







Codenames: Pictures (V. Chvátil, 2 - 8 Spieler, 15 Minuten)

 

Tja, was soll ich sagen... Codenames Pictures ist wie Codenames... nur mit Bildern. Wenn ihr Codenames nicht kennt, dann schaut einfach mal HIER vorbei. Für alle Anderen: Die neue Version unterscheidet sich vom Vorgänger nur durch die Bilder und die Tatsache, dass nun nur noch 20 Karten ausliegen. Wenig überraschend ist auch diese Version enorm unterhaltsam, wie wir bei unseren Partien vor einigen Monaten in Bacharach feststellen konnten. Wo meine persönlichen Präferenzen liegen kann ich bislang aber noch nicht sagen.








http://spielfreude.blogspot.de/p/vorschau-spiel-2016.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten